Wenn wir emotionalen Schmerz erfahren glauben wir oft, am falschen Ort, in der falschen Situation, von falschen Menschen umgeben, oder gar selbst nicht in Ordnung zu sein.

Dann versuchen wir meist, aus diesen Situationen zu flüchten,
sie zu ändern oder an uns selbst zu arbeiten.
Wir greifen zu Ablenkungen wie Konsum, Essen, Alkohol, mehr Arbeit oder anderen Mechanismen, um den aufkommenden Gefühlen, die wir als falsch beurteilen, zu entkommen.

Doch schon bald finden wir uns in einer ähnlichen Situation wieder
und werden erneut mit diesem Schmerz konfrontiert.

Der Grund dafür ist, das wir durch Anhaften an unbewusste schmerzhafte Gedanken und Glaubenssätze der Vergangenheit – die wir bis hierher nicht überprüft haben –  schmerzliche Emotionen in unserem Körper gespeichert haben, denn Emotionen sind lediglich Echos von Gedanken.

Emotionen sind vom Wesen her Energien, und stets in Bewegung. Weil wir sie jedoch durch das Verdrängen schmerzhafter Gedanken festhalten, um sie nicht fühlen zu müssen, ziehen wir mit ihnen zugleich unbewusst Situationen an, damit diese Energien wieder in Schwingung versetzt werden. Auch unser Ego lebt von diesem Schmerz, da es sich getrennt von allem erlebt und dadurch Angst, Trauer und Wut erzeugt.

So erschaffen wir uns selbst stets neues Leid, solange wir die Quelle – unsere schmerzhaften unüberprüften Gedanken  – nicht als Ursache dieses Teufelskreises erkennen.

Unsere Mitmenschen sind lediglich Auslöser der Emotionen, nicht Verursacher.

 

Wie können wir diesem Leiden entrinne und zurück zu Frieden und Freude finden?

Durch das Erkennen dieser Zusammenhänge ist es uns möglich, die alten Glaubenssätze ins Bewusstsein zurück zu holen, als Illusionen im Denken zu erkennen und aufzugeben. Der Schmerzkörper schmilzt. Wir finden dahin zurück, wer wir in Wahrheit sind:

Unschuldige, kraftvolle, freudvolle, göttliche, wunderbare Wesen.

Ich freue mich, Sie auf diesem Weg mit THE WORK
und geistiger Energie- und Atemarbeit zu begleiten.